7. Global Forum Südtirol 2015
Freitag, 2. Oktober 2015
Freie Universität Bozen

SÜDTIROL 2030
einzigartig oder austauschbar?


Südtirol legte seit den 1960er und 1970er Jahren einen beispiellosen Aufstieg hin. Aber: Sind die erfolgreichen Mechanismen und Systeme von früher, Garantien für künftigen Wohlstand? Oder kann Südtirol eigentlich nur verlieren? Internationale Experten und Persönlichkeiten aus der heimischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gingen unter anderem diesen Fragen auf den Grund. Die Veranstaltung war mit über 350 Teilnehmern ausgebucht. 

Folgend finden Sie das Video des 7. Global Forum Südtirol 2015. 



Eröffnet wurde das 7. Global Forum Südtirol mit dem Impulsreferat von Landeshauptmann Arno Kompatscher.


Keynote-Speaker Matthias Tauber beleuchtete danach die Tiefenströmungen des Wandels (Digitalisierung, Industrie 4.0 usw.) in seinem Referat "Megatrends – wo liegen Chancen, welchen Herausforderungen müssen wir uns stellen?"
Im Anschluss folgten die Ausführung von David Bosshart zum Thema „Einzigartigkeit im heutigen wirtschaftlichen Umfeld – Mythos und Realität“.

Matthias Tauber
Partner und Managing Director
The Boston Consulting Group, München
  David Bosshart
  CEO des 
  GDI Gottlieb Duttweiler Institute, Zürich